Vegan – igitt???

In der letzten WPU-Doppelstunde gab es für alle Kursteilnehmer etwas Außergewöhnliches. Nachdem wir uns mehrere Stunden mit dem Thema (Welt-)Ernährung und deren Auswirkungen auf die Umwelt befasst und auch fremde Menschen zu ihrem Essverhalten und Konsum von z.B. Bioprodukten interviewt hatten, durften heute alle mal veganes und vegetarisches Essen probieren. Es gab Wurst, Würstchen, Chicken Nuggets, Frikadellen, Burger, Aufschnitt und Cordon Bleu. Wie? Das sind alles Fleischprodukte? – Nicht bei uns! Auf den Tisch kamen nur vegane und vegetarische Produkte, außerdem vegane Käsebrote, Sojamilch & Kokusmilch und zum Nachtisch vegane Joghurts. Natürlich war nicht von Anfang an klar, dass es sich bei dem Gebratenen und den Wurstschnitten nicht um Fleisch vom geschlachteten Tier handelt. Umso größer war das Erstaunen über den guten Geschmack und die Ähnlichkeit zum Tierprodukt. Über einige Speisen machten sich selbst überzeugte Fleischesser gierig her. Es geht also auch ohne Tier….

Mit dieser Aktion bedankte sich Frau Albertz für den engagierten Einsatz z.B. beim Kuchenbacken und dem Knusperhaus, sowie die vielen lustigen aber auch kontroversen Diskussionen im WPU-Kurs 2018/19.

previous arrow
next arrow
Slider